Auf einem Buch steht die Frage "Sie lesen Ihren Kindern abends gern vor?"

Warum dieses Projekt?

Ist Analphabetismus in Deutschland überhaupt ein Problem?

An dieser Stelle möchten wir gerne auf die Videos des Verbundprojektes Wortschatz zum Thema Alphabetisierung verweisen, dass wir, die KOPF, HAND + FUSS gGmbH, gemeinsam mit dem IB Mitte und der IB Hochschule durchführen durften. 

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Jeder 8. Erwachsene in Deutschland kann nicht ausreichend Lesen und Schreiben. Insgesamt sind es 6,2 Millionen.
  • Der Großteil von ihnen hat einen Schulabschluss und ist erwerbstätig.
  • Betroffene sind in den verschiedensten beruflichen Tätigkeitsfeldern zu finden.

Also ja, Analphabetismus oder geringe Literalität ist ein relevantes Thema in Deutschland. Wer möchte, kann auch als Erwachsener Lesen und Schreiben lernen. Unsere App ergänzt die dazu vorhandenen Möglichkeiten – z.B. Alphabetisierungskurse der Volkshochschulen – um einen niedrigschwelligen Zugang ohne Schamgefühl. Außerdem können die Lernenden wann und wo sie möchten und auch für kürzere Zeiträume üben und die Lerninhalte so oft sie wünschen wiederholen.

Die ersten 9 Level wurden von der Namensgeberin und Mit-Initiatorin unserer App – Irmgard Schwiderski – entwickelt und bilden die wichtigen ersten Grundlagen der Alphabetisierung ab.

Einladung zum Mitmachen!

Wir wünschen uns, dass all die vielfältigen Institutionen – die sich für die Alphabetisierung Erwachsener in Deutschland stark machen – sich uns anschließen und unsere App mit weiteren Inhalten ergänzen.

Der erste Beitrag vom internationalen Bund zu dem wichtigen Thema Bewerbung wurde bereits integriert.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen oder jemanden kennen, der im Bereich Alphabetisierung tätig ist – alle Informationen für eine Zusammenarbeit mit uns finden Sie hier!

Ist Analphabetismus in Deutschland ein Problem?

Wir haben Videos gemacht über das Thema Analphabetismus.
Analphabetismus heißt: es geht um Menschen, die nicht gut Lesen und Schreiben gelernt haben.

Die Videos haben wir gemeinsam mit dem IB Mitte und der IB-Hochschule gemacht.
Das sind Einrichtungen für Bildung und soziale Dienste. 

Das Wichtigste:

  • Jeder achte Erwachsene in Deutschland kann nicht gut Lesen und Schreiben.
    Insgesamt sind das 6,2 Millionen Menschen.
  • Die meisten von ihnen haben einen Schul-Abschluss. Und sie arbeiten.
  • Betroffene arbeiten in vielen verschiedenen Berufen.

Also ja, es ist ein Problem:
Lesen und Schreiben können viele Menschen in Deutschland nicht gut.
Manche Menschen lernen später im Leben Lesen und Schreiben:
In einem Alphabetisierungs-Kurs. Volks-Hoch-Schulen bieten diese Kurse an.

Mit unserer App können die Menschen das auch lernen.
Das Gute daran ist: Die Menschen können üben:

  • Wann sie wollen.
  • Wo sie wollen. 
  • So oft sie wollen.

Irmgard Schwiderski war lange Jahre Lehrerin und Schulleiterin.
Sie hat die ersten 9 Lektionen in der App gemacht.
Die ersten 9 Lektionen sind wichtig.
Sie lernen darin die wichtigsten Sachen für das Lesen und Schreiben.

Wir wünschen uns

Institutionen, die Erwachsenen beim Lernen von Deutsch helfen geben uns noch mehr Inhalte für unsere App.

Der erste Beitrag vom internationalen Bund ist schon in der App.
Er ist zum Thema Bewerbung.

Vielleicht Sie kennen jemanden, der Lehrer oder Lehrerin ist.
Dann lesen Sie hier weiter.